Myrmidonen


Myrmidonen
{{Myrmidonen}}
Volk in Thessalien, dessen Krieger Achilleus* gegen Troja führte; nach Ovid (Metamorphosen VII 614–657) von Zeus* auf Bitten des Aiakos* hin aus Ameisen (gr. myrmekes) erschaffen, als die gesamte Bevölkerung der Insel Aigina einer Pest erlegen war. Von Aigina sollen dann Myrmidonen mit Peleus* nach Thessalien gekommen sein.

Who's who in der antiken Mythologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Myrmidonen —   [griechisch, von mýrmēx »Ameise«], griechisch Myrmidọnes, südthessalischer Volksstamm aus der Zeit der dorischen Einwanderung. In der »Ilias« sind die Myrmidonen die Gefolgsleute des Achill, als ihr Herrscher erscheint Aiakos. Der Sage nach… …   Universal-Lexikon

  • Myrmidōnen — Myrmidōnen, alte achäische Völkerschaft in Thessalien (Phthiotis), von wo aus sie die Insel Ägina (s. d.) kolonisierten. Sie kämpften mit Achilleus vor Troja. Den Namen leiten einige von Myrmidon, einem Sohn des Zeus, andre von myrmex (Ameise)… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Myrmidonen — Myrmidōnen, südthessalischer Volksstamm, Kriegsvolk des Achilleus vor Troja …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Myrmidonen — Myrmidonen, alter thessal. Volksstamm, mit Achilles vor Troja, nach der Mythe durch den Willen des Zeus aus Ameisen entstanden …   Herders Conversations-Lexikon

  • Myrmidonen — Die Myrmidonen (altgriechisch Μυρμιδόνες / Myrmidónes) sind in der griechischen Mythologie eine achäische Völkerschaft im südthessalischen Phthiotis, die ihren Wohnsitz um Phthia und Larisa Kremaste hatte.[1] In Homers Ilias wird beschrieben …   Deutsch Wikipedia

  • Inhalt der Ilias — Dieser Artikel beschreibt ausführlich den Inhalt der Ilias, eines der ältesten Werke der griechischen und europäischen Literatur. Inhaltsverzeichnis 1 Überblickstabelle 2 Bücher eins bis vier 3 Bücher fünf bis acht …   Deutsch Wikipedia

  • Iliade — Titelblatt der Iliasausgabe von Theodose Thiel, die in Straßburg am Ende des 16. Jahrhunderts veröffentlicht wurde …   Deutsch Wikipedia

  • Äakos — Aiakos, auch Äakeion (lateinisch Aeacus), ist in der griechischen Mythologie Sohn des Zeus und der Aigina, einer Tochter des Flußgottes Asopos. Als König auf Aigina beherrscht er die Myrmidonen und ist Stammvater der Aiakiden, zu denen seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Äakus — Aiakos, auch Äakeion (lateinisch Aeacus), ist in der griechischen Mythologie Sohn des Zeus und der Aigina, einer Tochter des Flußgottes Asopos. Als König auf Aigina beherrscht er die Myrmidonen und ist Stammvater der Aiakiden, zu denen seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Patróclvs — PATRÓCLVS, i, Gr. Πατροκλος, ου, (⇒ Tab. X. & ⇒ XXV.) 1 §. Aeltern. Sein Vater war Menötius, Aktors Sohn, seine Mutter aber Sthenela, des Akastus Tochter, oder, nach andern, Periapis, eine Tochter des Pheres, oder auch Polymelus, Apollod. l. III …   Gründliches mythologisches Lexikon